Allgemeine Geschäftsbedingungen der TopQM-Systems GmbH & Co. KG

(nachfolgend TopQM-Systems genannt)

 

1. Geltungsbereich

Diese AGB und Datenschutzrichtlinien gelten für unsere, nachfolgend aufgeführten, globalen TopQM-Leistungen und sind in der jeweils gültigen Fassung auf der TopQM-Website veröffentlicht:

Seminare / Audits / Beratung

 

2. Anmeldung und Voraussetzung

 

Basis für die Leistungserbringung bildet ein schriftliches kaufmännisches Angebot, TopQM-Homepage-Angebote und dem gültigen TopQM-Seminarkatalog. Für jede Beauftragung / Bestellung folgt eine Auftragsbestätigung.

Bei der Anmeldung von TopQM-Seminare gelten besondere Voraussetzungen, welche im Detail zu beachten sind
und durch TopQM-Systems (je nach Seminarart) vor Seminarbeginn überprüft werden.
Bei Nichteinhaltung der Voraussetzungen vor bzw. nach Seminardurchführung, erhält der Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung anstelle des ausgewiesenen Zertifikats.

 

3. Rechnungsstellung

Vor bzw. nach jeder Leistungserbringung erfolgt auf Basis des Angebots mit Bestellung/Anmeldung eine Rechnung, welche sofort ohne Abzug fällig wird, falls nicht anders schriftlich vereinbart.

Alle Preise verstehen sich rein Netto (je nach Erfüllungsort zzgl. der geltenden gesetzlichen MwSt.).

Wir behalten uns vor bei Einsätzen an Wochenenden oder Feiertagen (im jeweiligen Land/Einsatzort) einen Zuschlag zu erheben:

Samstags                               + 25% des angebotenen Tagessatzes

Sonntag und Feiertags        + 50% des angebotenen Tagessatzes

 

4. Stornierung/Umbuchung von TopQM Kunden

Offene Seminare:

Eine Stornierung/Umbuchung muss schriftlich per E-Mail an schulung@topqm.de erfolgen. Mündliche Stornierungen sind nicht möglich. Für Stornierungen sämtlicher Seminare gelten folgende Gebühren:

bis   

4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn:               

kostenfrei

*ab

4 bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn:

50% des Veranstaltungspreises

*ab

2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn:

100% des Veranstaltungspreises

Bei Benennung eines Ersatzteilnehmers für die angemeldete Seminarveranstaltung entfallen
die Stornierungsgebühren.

*Option: Bei kurzfristiger Stornierung wird jedem Teilnehmer die Möglichkeit geboten, innerhalb von
              12 Monaten an dem gleichen angemeldeten Seminar teilzunehmen. Die Rechnungstellung
              erfolgt jedoch unmittelbar vor oder nach der ursprünglichen Seminarveranstaltung.

Umbuchung von Audits, Beratungsleistungen & Inhouse Seminare/Workshops:

TopQM-Systems behält sich vor bei Audits und Beratungsleistungen, welche bis 4 Wochen vor bestätigten Termin umgebucht werden, bis dahin angefallene Buchungskosten in Rechnung zu stellen.

Stornierung von Audits, Beratungsleistungen & Inhouse Seminare/Workshops:

TopQM-Systems behält sich vor bei Audits und Beratungsleistungen, welche bis 4 Wochen vor bestätigten Termin storniert werden, 50% (in Übereinstimmung mit KP-Vertrag prüfen) des Tagessatzes bzw. Auftragswerts, sowie bis dahin angefallenen Buchungskosten in Rechnung zu stellen.

 

5. Stornierung/Umbuchung durch TopQM-Systems

Audits, Beratungsleistungen & Seminare/Workshops

Ist ein Seminar/Workshop ausgebucht, findet es aufgrund geringer Anmeldungen nicht statt oder wird ein Audit/Beratungsleistung kurzfristig abgesagt (z.B. höhere Gewalt oder Erkrankung des Referenten/Auditor/Berater) behält TopQM-Systems sich das Recht vor, einen neuen Termin mit dem Auftraggeber zeitnah, zu den bereits in Auftrag gegebenen Konditionen, zu vereinbaren.
Mögliche Ausfallzeiten bzw. Buchungskosten des Auftraggebers werden nicht erstattet. Buchungskosten, welche bereits für TopQM-Systems entstanden sind, trägt TopQM-Systems selbst.

 

6. Prüfungsbedingungen

6.1) Prüfungen von TopQM-Systems Seminaren und Workshops

Die Voraussetzungen zur Prüfungszulassung werden durch TopQM-Systems im Vorfeld intern geprüft, welche auf der Homepage bzw. im Seminarprogramm detailliert beschrieben sind. Werden hierbei die Anforderungen an die Eignung oder Zulassung eines Teilnehmers nicht erfüllt erfolgt keine Zulassung zur Prüfung. Ablauf der Prüfung wird durch den Referenten während dem Seminar/Workshop erläutert.
Eine Absage vor Beginn bzw. ein Abbruch während einer Prüfung sowie Verstoß gegen die Prüfungsvorgaben (z.B. fehlende Unterschrift, Übertragungsfehler, unlautere Mittel, etc.) gilt als nicht teilgenommen und wird in vollem Umfang in Rechnung gestellt. Sollte eine Prüfung nicht bestanden werden, so kann diese im Rahmen der Seminarbeschreibung definierten Vorgaben kostenpflichtig wiederholt werden.
Der Prüfungsteilnehmer erhält in jedem Fall eine Teilnahmebescheinigung.

6.2) Prüfungen zu lizenzierten Seminare

Es gelten die Bedingungen unter 6.1) und die Prüfungsordnung zu Lizenzseminares des VDA QMC siehe
unter http://vda-qmc.de/informationen/agb/.

 

7. Datenschutzrichtlinien

Es gelten unsere Datenschutzrichtlinien und Datenschutzhinweise welche aktuell auf unserer Homepage
unter www.topqm.de veröffentlicht sind.