Spezieller China Support für Technische Sauberkeit

Deutsche Sauberkeitsanalysen und Partikelanalysen zur "Technischen Sauberkeit"

 

Wir bieten Ihnen, nach akkreditierten Maßstäben der ISO IEC 17025, Bauteil- und Flüssigkeitsanalysen in unserem Labor. Wir detektieren für Sie

  • Partikelfracht auf einem Bauteil
  • Partikelfracht auf ihrem Zusammenbau
  • Partikelfracht in Flüssigkeiten

Nach VDA Band 19.1, ISO 16232 und Kundenforderungen erstellen wir Ihnen einen Gesamtbericht, der die gravimetrische Partikelfracht darstellt, sowie die Partikelfracht aufschlüsselt und zwar nach Partikelgrößenverteilung mit Darstellung der größten Partikel.
Zusätzlich können wir Ihnen nach einer REM EDX Analyse auch eine chemische Aufstellung der einzelnen Partikel anbieten, die Ihnen Aufschlüsse geben können bezüglich der Herkunft der Partikel und des Schädigungspotenzials.
Unsere Analysen und Berichte entsprechen durch die Grundlage der Akkreditierung des Labors nach der ISO IEC 17025 internationalen Automotivanforderungen.  
Die einfache, flexible und zeitnahe Abwicklung Ihrer Analysen erfolgt über den Postweg.

 

Preise auf Anfrage - Nehmen Sie hier mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

 

Analysen nach VDA Band 19.1 „Extraktion“

spritzen / fluten / spülen  / Ultraschall

Normenkonforme Verifizierungen durch Abklingmessungen und die dokumentierten Blindwertanalysen unserer Anlagen sichern Ihnen einen hohen Standard und Zuverlässigkeit unserer Analyseanlagen und Analyseverfahren. Unsere Analysen werden in speziell dafür ausgestatteten Reinräumen durchgeführt. Durch die im VDA Band 19.1 ausgelegten Extraktionsverfahren können wir die an ihrem Bauteil oder Baugruppe anhaftenden Kleinstpartikel lösen und über die Filtersystematik mit anschließender mikroskopischer Auszählung darstellen.


Flüssigkeiten die eine Partikelfracht führen

In unseren Laboren können wir Ihnen auch die Partikelfracht funktionsbeeinflussender Flüssigkeiten analysieren. Flüssigkeiten, die sich in ihren Systemen bewegen, nehmen Partikel auf (z.B. durch Verschleiß) und führen diese mit sich an funktionskritische Bereiche. Regelmäßige Flüssigkeitsüberwachungen können eine Aussage über das Verhalten der Partikelfracht in Flüssigkeiten darstellen: Informationen für Entwicklung / Optimierung / präventive Maßnahmen.

 

Analyse von  Partikelfallen: Umgebungseinflüsse erkennen

Mit den Analysen nach VDA Band 19.1 von ausgelegten Partikelfallen können nach VDA Band 19.2 Wertschöpfungsketten und deren Umgebungseinflüsse dargestellt werden. Wir bieten Ihnen Partikelfallen, sowie eine Konzeptberatung zur effektiven Auslegung der Partikelfallen.
Basierend auf unseren VDA 19.1 konformen Analysen können anhand der Sedimentationszahl ihre Umgebungsbedingungen entlang der Wertschöpfungskette dargestellt werden (VDA 19.2).

 

Rückstandsgewicht = Partikelfracht

Durch das Gesamtgewicht der extrahierten Fracht (Rückstandsgewicht) kann der Verschmutzungsgrad definiert werden. Gravimetrisches Verfahren  (VDA 19.1) Jedoch bekommt man durch das gravimetrische Verfahren keine Aussage zur Partikelart und Verteilung der Partikelgrößen. Aus diesem Grund sollte auf eine gravimetrische Analyse immer eine mikroskopische Analyse erfolgen.
Info: für Automotive Anforderungen bezüglich Messverfahren und Kalibrierung können hoch moderne Waagen mit Auflösungen von  0,00001 Gramm mit Selbstkalibrierfunktion eingesetzt werden.


Ablauf:

  • Filtermembrane in entsprechender Umgebung wiegen
  • Extraktion über die Filtermembrane
  • Konditionieren der feuchten Membrane
  • Wiegen der konditionierten Membrane
  • Differenz der beiden Wiegevorgänge ergibt die extrahierte Partikelfracht

 

Vollautomatische Mikroskopie

Die konditionierten Membrane werden mittels eines Trägers unter ein Mikroskop gelegt. Ein linear-polarisiertes Auflicht-Mikroskop rastert die Membrane vollautomatisch ab.


1.    Step: vollständige Erfassung der Membrane anhand der Einstellung und Morphologie
2.    Step: analysiert die erkannten Partikel mittels Polarisator metallischer Glanz / oder nicht


Partikelarten:

  • Fasern
  • nicht-metallisch glänzend und nicht-faserig
  • metallisch glänzend

 

Partikel-Definition über REM-EDX (Raster-Elektronen-Mikroskopie)

Dieses Verfahren wird zur eindeutigen Definition der Elemente eines jeden erfassten Partikels eingesetzt . Dies dient dazu Partikel eindeutig einordnen zu können und deren Schädigungspotenzial zu erkennen.


Partikelgruppen:

  • mineralisch harte Partikel (Schleifsand, Korund, …)
  • metallisch harte Partikel (Stahl, Hartmetall ….)
  • weiche Partikel (Kunststoffe , Holz, …..)
  • und weitere …

Sie wünschen weitere Informationen zu unserem TopQM-China Support speziell für die Technische Sauberkeit? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

 

Erfahren Sie mehr über die Technische Sauberkeit in der Automobilindustrie in diesem TopQM-Video auf youtube

 


Youtube Logo - Kanal von TopQM - Anbieter von VDA 6.3 Workshops


 

 

 

Weitere Videos finden Sie auf unserem Youtube - Kanal

In unseren Videos erfahren Sie alles über unsere VDA 6.3 Schulungen, VDA 6.3 Prozessaudits, AIAG CQI, Technische Sauberkeit, sowie unseren weiteren Zertifizierungs-Workshops