Funktionale Sicherheit ISO 26262 FuSi

Mit der Veröffentlichung der ISO 26262 “Functional Safety for Road Vehicles” werden erstmalig eindeutige Anforderungen speziell an die Automobilindustrie, deren Entwicklungsprozesse und das Produkt selbst gestellt. Ziel ist es, Fahrzeuge sicherer und zuverlässiger zu gestalten. TopQM-Systems unterstützt Sie bei der Umsetzung der Funktionalen Sicherheit bei ihren Produkten und Prozessen.

 

Wir unterstützen Sie mit einem eigens entwickelten, modularen Schulungskonzept zur Funktionalen Sicherheit:

 

 

Modul 1 - Einstieg in die Funktionale Sicherheit (FuSi) - Webinar zur ISO 26262 Funktionale Sicherheit

 

In unserem 1stündigen Webinar können Sie sich online über die Funktionale Sicherheit (FuSi) informieren und klären, ob die Anforderungen zur FuSi auf ihre Produkte und Prozesse zutreffen.

 

Inhalte Modul 1:

  • Einführung in die Funktionale Sicherheit nach ISO 26262 für KFZ
  • Überblick über die Anforderungen der ISO 26262
  • Anwendungsbereiche
  • V-Modell der ISO 26262
  • Grundprinzip der Risikominimierung
  • Risikomatrix und Risikoeinstufung nach ASIL (Automotive Safety Integrity Level)

 

Modul 2 - Basiswissen zur Funktionalen Sicherheit - Inhouse-Seminar ISO 26262 Funktionale Sicherheit Automotive Methodik

In unserer 1-tägigen Inhouse-Schulung erhalten Sie das notwendige Basiswissen zur Funktionalen Sicherheit.

 

Inhalte Modul 2:

  • Basiswissen zur ISO 26262
  • Aufbau und Begriffe der ISO 26262
  • Anwendungsbereiche
  • V-Modell der ISO 26262
  • Management der funktionalen Sicherheit
  • die 4 Schritte der Konzeptphase (Itemdefinition, Initalisierung vom lifecycle, Risikoanalyse, funktionales Sicherheitskonzept)
  • Itemanalyse
  • Grundprinzip der Risikominimierung
  • Risikomatrix und Risikoeinstufung nach ASIL (Automotive Safety Integrity Level)
  • Sicherheitslebenszyklus
  • Management der funktionalen Sicherheit
  • Erfahrungsaustausch

 

Modul 3 - Vertiefendes Wissen zur Funktionale Sicherheit - Inhouse-Seminar ISO 26262 Funktionale Sicherheit Automotive Vertiefung

In unserem 2-tägigen Inhouse-Seminar steigen wir in das Thema FuSi noch tiefer ein. Vorteilhaft ist es, wenn Sie bereits Modul 2 besucht haben oder vergleichbar, sodass ein gewisses Grundwissen zur Funktionalen Sicherheit bereits vorhanden ist, an dem wir anknüpfen können.

 

Inhalte Modul 3:

  • Vertiefung des Inhalts ISO 26262:2011
  • Lastenheftprüfung mit Projektannahme
  • Konzeptphase erarbeiten
  • Item Definition
  • Gefahrenanalyse mit Risikobeurteilung
  • ASIL Einstufung
  • Erstellung Sicherheitsplan
  • Ableitung eines funktionalen Sicherheitskonzepts
  • Ableitung des technischen Sicherheitskonzeptes
  • Schnittstellen zur FMEA
  • FuSi-Dokumentation
  • erforderliche FuSi-Prozesse
  • Erfahrungsaustausch und Best Practice
  • Gruppenarbeiten anhand eines praktischen Beispiels

 

Modul 4 - Produkt,- und Prozessbezogener Inhouse-Workshop / Coaching in ihrem Unternehmen - ISO 26262 Funktionale Sicherheit Automotive Workshop / Coaching

 

Inhalte Modul 4:

  • Lastenheftanalyse des Kunden -> ASIL-relevante Teile identifizieren
  • Dokumentensichtung und Anpassung
  • Definition FuSi Prozess
  • Sensibilisierung der Mitarbeiter
  • Erstellung Sicherheitsplan
  • Ableitung Safety Case
  • Durchführung Gefährdungs- und Risikoanalyse (G&R)
  • Erarbeitung FuSi Konzept
  • Erarbeitung Technisches Sicherheitskonzept
  • Schnittstelle zu FMEA

 

Auszug Projektbeispiele ISO 26262 Funktionale Sicherheit

TopQM-Systems Projektbeispiel "Inhouse Schulung ISO 26262 Funktionale Sicherheit" bei Tier1 in Italien

 

Sie wünschen ein individuelles Angebot für eine Inhouse-Schulung zur Funktionalen Sicherheit nach ISO 26262? Dann nehmen Sie hier mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!