Aktuelles

RSS Feed
22.12.2014

TopQM-Systems wünscht Frohe Weihnachten und einen gesunden Start ins neue Jahr 2015

Liebe Kunden, Kooperationspartner und Kollegen,

das Team von TopQM-Systems bedankt sich ganz herzlich für Ihr Interesse an unseren Dienstleistungen, die gute Zusammenarbeit und die vielen erfolgreichen Projekte in 2014. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein entspanntes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und ein gesundes, erfolgreiches, abwechslungsreiches und fröhliches neues Jahr 2015. Wir freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit und spannenden Projekte in 2015.

 


16.12.2014

TopQM-Systems spendet an das Odenwälder Hospiz Walldürn

Mosbach im Dezember 2014 - In diesem Jahr hat sich das TopQM-Team dazu entschlossen auf die jährlichen Weihnachtspräsente bewusst zu verzichten. Stattdessen spendet TopQM-Systems an das Odenwald Hospiz e.V. in Walldürn, um die Einrichtung zu unterstützen. Bei den Weihnachtskarten fließt ebenso ein Teil des Kaufpreises an Ärzte ohne Grenzen e.V..


03.12.2014

Durchführung von VDA 6.3 Prozessaudits bei Stahlverarbeiter in Süddeutschland

Mosbach im Dezember 2014 - Das TopQM-Team hat ein weiteres VDA 6.3 Projekt erfolgreich abgeschlossen. Ein großer Automobilzulieferer aus Süddeutschland, der auf das Stanzen und Biegen von Stahl spezialisiert ist, hat TopQM-Systems mit der Durchführung einer Potenzialanalyse P1 beauftragt, sowie das interne Auditorenteam bei der Auditierung der Prozesse nach VDA 6.3 P2-P7 zu unterstützen.


28.11.2014

TopQM-Systems veranstaltet Kochevent für Ihre Mitarbeiter

Mosbach im November 2014 - Für das diesjährige Teamevent hat sich das TopQM-Backoffice Team etwas ganz besonderes einfallen lassen: Ein Kochevent! Die TopQM-Mitarbeiter trafen sich in den Räumlichkeiten der AOK Mosbach, wo Ernährungsberaterin Nicole Nies alle in Empfang nahm. Nach einem zweistündigen Vortrag rund um Kohlenhydrate, Eiweis & Co. wurde in die Küche gewechselt, wo bereits ein umfangreiches Rezepteangebot wartete. Nach zwei Stunden waschen, schnippeln, schälen, garen, kochen, brutzeln, mixen und viel Spaß und Freunde am Schneidebrett, Herd und Backofen war das 5-gänge Menü fertig gezaubert. Mit einem guten Glas Wein und Vorfreude und Stolz auf das gemeinsame Kochergebnis wurde fleißig geschlemmt.

 


17.11.2014

Neuer VDA Band 19 steckt in den Startlöchern - den VDA 19 Gelbband können Sie hier Downloaden

Mosbach im November 2014 – In wenigen Wochen wird der neue VDA Band 19 „Prüfung der Technischen Sauberkeit – Partikelverunreinigung funktionsrelevanter Automobilteile“ veröffentlicht. Bis es soweit ist gibt es den Gelbband VDA 19, den Sie hier downloaden können. Die Neuerungen im Vergleich zu der bisherigen VDA19 haben wir hier für Sie zusammengestellt:
TopQM-Systems Infosservice „Neuer VDA19“
Sie haben Fragen oder benötigen fachkundigen Support zum VDA Band 19? Dann schreiben Sie uns gerne eine Email.
Weitere Informationen rund um das Thema Technische Sauberkeit erhalten Sie auch auf unserer speziellen TechSa Homepage: www.technische-sauberkeit-support.de


17.11.2014

CQI-9 bleibt ein wichtiges Thema für alle Wärmebehandler aus der Industrie und Fertigung

PMR HandelsgmbH und TopQM-Systems veranstalten CQI-9 Wartung und Instandhaltungsseminar in Österreich

Linz im November 2014 – Ein modernes Seminar in modernem Ambiente, erfreute die 17 Seminarteilnehmer am 5.11. im Hotel Kremstalerhof in Österreich. Bereits zum zweiten Mal veranstaltet TopQM-Systems gemeinsam mit der PMR HandelsgmbH das Tagesseminar „AIAG CQI-9 Wartung und Instandhaltung für Wärmebehandlungsprozesse“, bei dem sich professionelle Wärmebehandler aus der Region Oberösterreich trafen. Der langjährig erfahrene TopQM-Referent führte die Teilnehmer souverän, sowohl durch die Grundlagen der AIAG CQI-Standards und den Aufbau der CQI-9, als auch durch die Sektionen 1.0 bis 4.0, Thermoelemente, Instrumente, Systemgenauigkeit (SAT), Temperaturgleichmäßigkeitsverteilung (TUS), dem Umgang mit Abweichungen, Ergebnissen, Dokumentationen und Nachweisen. Ein angeregter Erfahrungsaustausch rundete das Seminar ab. „Ein Top-Lehrgang für jeden Instandhalter“, so die Meinung seitens der begeisterten Teilnehmer.


14.11.2014

TopQM-Systems unterstützt bei Einführung und Zertifizierng eines QM-Systems nach ISO 9001

Hersteller von Düsensystemen erfolgreich zertifiziert

Buchen im November 2014 - Den eigenen Betrieb auf Vordermann zu bringen und nach einem geordneten Qualitätsmanagementsystem, z.B. nach ISO 9001, zu strukturieren und auszurichten, dieser Herausforderung hat sich die Firma Odenwälder Filtersysteme GmbH aus Buchen gestellt. Seit über 25 Jahren entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen Düsensysteme für die Kunststoffverarbeitung. Mit Unterstützung von TopQM-Systems wurden die bisher bestehenden Prozesse analysiert und nach den Vorgaben der ISO 9001 teilweise neu strukturiert. Im Zuge des Projektes wurden auch komplett neue Prozesse implementiert. Um die stetige Qualitätsverbesserung im Betrieb nachhaltig aufrecht zu erhalten wurde eine KVP-Systematik (Kontinuierlicher Verbesserungsprozess) in die Unternehmensprozesse integriert. Der Einsatz aller Beteiligten hat sich gelohnt, denn der erfolgreichen Zertifizierung stand im Anschluss nichts mehr im Wege.

Wir gratulieren recht herzlich dem Team der Odenwälder Filtersysteme GmbH und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

v.l.n.r. Christian Scholl (TopQM-Systems), Michael Dörsam (Geschäfsführer OFS), Sven Ellwanger (Qualitätsmanagementbeauftragter OFS), Thomas Weber (Produktionsleiter OFS)

Sie möchten Ihre Marktposition ausbauen? Sie möchten Ihre Stammkunden stärker binden und das Neukundengeschäft ankurbeln? Sie wollen Ihre internen Prozesse optimieren und schauen, was in Ihrem Betrieb noch möglich ist? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne.


06.10.2014

TopQM-Systems beim Praxisseminar "Reinheitsmanagement in der Elektronikfertigung" in Ingolstadt

Schefflenz im Oktober 2014 - Am 8. - 9. Oktober 2014 findet in Ingolstadt das Praxisseminar "Reinheitsmanagement in der Elektronikfertigung" in Kooperation von OTTI und Zestron Akademie statt. Aus unserem TopQM-Team wird Marco Dotterweich am 08.10. in die Methodik der FMEA (Fehlermöglichkeits- und einflussanalyse) einführen, sowie den Praxisteil zur Konzeption einer FMEA leiten. Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Fertigung, Fertigungsplanung, Qualitätsmanagement, Prozessverantwortliche, Prozesstechnologen und Produktmanager in der Elektronik- und Elektrotechnikindustrie und dem Maschinenbau.

Hier finden Sie den Flyer zum Download als pdf


29.09.2014

TopQM-Systems unterstützt bei der Einführung eines QM-Systems nach ISO 9001

Hersteller von Etikettiersystemen erfolgreich zertifiziert

Hirschhorn im September 2014 - Die K-D Hermann GmbH, die seit über 30 Jahren weltweit erfolgreich Handauszeichnungsgeräte, Etikettiersysteme, Etiketten und Verkaufsförderungsartikel entwickelt, herstellt und verkauft, hat TopQM-Systems mit der Einführung eines QM-Systems nach ISO DIN EN 9001 beauftragt. TopQM-Systems QM-Experte Christian Scholl hat in dem mittelständigen Unternehmen zuerst mit der Analyse der bisherigen Prozesse begonnen. Anschließend ging es darum, die Prozesse neu zu strukturieren und nach den Forderungen der ISO 9001 zu implementieren. Danach erfolgte die Vorbereitung auf das Zertifizierungsaudit. Das Unternehmen um Geschäftsführer Martin Hermann erreichte anschließend die Zertifizierung nach ISO 9001 und hat damit nicht nur die internen Abläufe und Prozesse optimiert, sondern seine Marktposition und Kundenbindung verbessert. Wir wünschen der Firma K-D Hermann GmbH weiterhin eine erfolgreiche Zeit!

v.l.n.r. Christian Kräher (QMB), Martin Hermann (Geschäftsführer), Christian Scholl (TopQM-Systems)


25.09.2014

Das neue TopQM-Seminarprogramm 2015 ist da

Schefflenz im September 2014 - Ab sofort ist das neue Seminarprogramm 2015 für Inhouse-Schulungen speziell für die Automobilzulieferindustrie online zum Downloaden verfügbar. Die langjährig bewährten AIAG CQI-Schulungen, sowie die speziellen Seminare zum Thema Technische Sauberkeit und VDA 6.3 Prozessaudits, werden auch im kommenden Jahr wieder angeboten. Neu im Programm ist die TopQM-Systems AIAG CQI-23 Auditorenausbildung für Kunstoff Formprozesse.

TopQM-Systems Seminarprogramm hier zum Downloaden


18.09.2014

TopQM-Systems bildet Azubi aus

Schefflenz im September 2014 - Am 1. September ist für den 21-jährigen Johannes Galm der Startschuss gefallen, denn er hat die dreijährige Ausbildung "Kaufmann für Büromanagement" bei TopQM-Systems in Schefflenz begonnen. Für den externen Dienstleister für Qualitäts-, Projekt,- Produktions,- und Lieferantenmanagement, TopQM-Systems, ist es der erste Auszubildende in seiner knapp 15-jährigen Geschichte. Seit diesem Jahr ist TopQM bei der IHK als offizieller Ausbildungsbetrieb gelistet. Wir wünschen Johannes Galm einen guten Start, viel Freude und eine erfolgreiche Zeit bei TopQM-Systems.

 


13.08.2014

Neue PPAP-Service Ergänzung ab sofort bei der AIAG verfügbar

Schefflenz im August 2014 – Die AIAG hat den Service Production Part Approval Process (Service PPAP) als Ergänzung zum PPAP 4th Edition veröffentlicht. In diesem Zusatz-Dokument werden die PPAP Anforderungen für alle Ersatzteile aufgezeigt insbesondere für Einzelanfertigungen, Tauschteile, spezielle Chemikalien, 3rd Party Verpacker und Service Software Anforderungen. Den Service PPAP erhalten Sie ausschließlich bei der AIAG über diesen Link.


10.07.2014

Neue AIAG CQI-Schulungstermine für Österreich angesetzt

Schefflenz im Juli 2014 - Aufgrund der hohen Nachfrage an AIAG CQI-Schulungen wird TopQM-Systems im November eine dreitägige Seminaroffensive in Österreich starten. Das offene Seminar "AIAG CQI-9 Wartung und Instandhaltung 3rd. Edition für Wärmebehandlungsprozesse" wird am 03.11. in Graz, am 04.11. in Salzburg und 05.11.2014 in Linz stattfinden. Hier finden Sie weitere Informationen zum Seminarinhalt, sowie die Möglichkeit zur Online-Seminarbuchung.


09.07.2014

Revision auch bei der Umweltnorm ISO 14001

Schefflenz im Juli 2014 - Seit Anfang 2012 wird die internationale Norm für Umweltmanagement ISO 14001 überarbeitet. Im Mai 2015 wird die Inkraftsetzung der Revision erwartet, welche die derzeitige Version aus 2004 - mit Korrekturen in 2009- endgültig ersetzen soll.

Die Revision zur ISO 14001 wird, wie auch die Revision zur ISO 9001, der sogenannten „High Level Structure“ folgen. Sie soll eine identische Struktur für alle Managementsysteme sowie einen einheitlichen Gebrauch von Kerntexten und Begriffen gewährleisten. Die Normen werden so besser verstanden und Kombizertifizierungen effizienter.

Die neue ISO 14001 wird sich voraussichtlich stärker an den Umweltaspekten von Wertschöpfungsketten orientieren und folgt damit dem Trend, Umweltauswirkungen nicht nur von Tätigkeiten im Unternehmen, sondern auch in vorgelagerten Prozessen (z.B. Rohstoffe, Logistikketten) sowie im Lebenszyklus der Produkte und Dienstleistungen stärker zu fokussieren.

 

Folgende Kern-Ziele wird die neue ISO 14001:2015 beinhalten:

1. Bessere Verknüpfung von Umwelt- und Geschäftsschwerpunkten

2. Steigerung von Transparenz und Verantwortlichkeit im Umweltmanagement

3. Hervorhebung des positiven Beitrags von Umweltmanagementsystem-Normen

4. Präzisierung der Anforderungen an eine Verbesserung der Umweltleistung

5. Stärkung der Beziehung von Umweltmanagement und dem Kerngeschäft auf strategischer Ebene

6. Etablierung der ISO 14001 vor allem bei kleinen und mittleren Unternehmen

7. Hervorhebung des Ökobilanzgedankens und der Betrachtung der Wertschöpfungskette zur Identifizierung und Bewertung von Umweltauswirkungen von Produkten

8. Aufnahme einer Anforderung zur Erstellung einer externen Kommunikationsstrategie

 

Wir von TopQM-Systems empfehlen Ihnen, sofern Sie bereits nach ISO 14001 zertifiziert sind, Ihr Wissen über Ökobilanzen von Produkten und Prozessen zu vertiefen und Ihre Betrachtungen zu Umweltauswirkungen in der Wertschöpfungskette (Lieferanten und Kunden) zu verstärken.  

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung. Nehmen Sie hier mit uns Kontakt auf.

 


09.07.2014

Die Revision der ISO 9001:2008 geht weiter voran - Der Zeitplan als Übersicht

Schefflenz im Juli 2014 - TopQM-Systems informierte bereits im Januar, dass die internationale Norm für Qualitätsmanagement ISO 9001:2008 überarbeitet wird. Die Revision wird für Ende 2015 erwartet und soll die derzeitige Version aus 2008 ersetzen. Insbesondere werden formale Änderungen erwartet, die vor allem die Struktur der ISO 9001 betreffen. Die Revision wird der sogenannten High Level Structure folgen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den geplanten Änderungen

 


04.07.2014

SLC Safe Launch Concept fester Bestandteil eines Neuserienanlaufes

Schefflenz im Juli 2014 - In der Qualitätsvorausplanung werden in der Automobilzulieferindustrie umfangreiche präventive QM-Tools wie APQP, PEP, QVP, Prüf- und Prozessplanung….etc. eingesetzt und genutzt. Dennoch hat sich aus der Erfahrung gezeigt, dass in der Anlaufphase nach dem Serienstart (SOP) ungeplante Ereignisse auftreten können, welche den Prozessablauf und die Qualität der Bauteile negativ beeinflussen können. Um diese „Prozess-Unerfahrenheit“ abzusichern und weiterhin Kundenbeanstandungen zu vermeiden ist die Implementierung einer sogenannten „Anlaufabsicherung“, „Hochlaufabsicherung“ bzw. SLC Safe Launch Concept sehr sinnvoll.

Diese Implementierung und Absicherung des Serienanlaufes ermöglicht den Lieferanten ihren Herstellprozess besser kennenzulernen, ungeplante Störungen rechtzeitig zu erkennen und somit die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

TopQM-Systems hat hierzu bereits sehr viele Projekte erfolgreich bei der Unterstützung eines SLC für Neuserienanläufe gemeinsam mit den Lieferanten entwickelt und kann auf einen fundierten Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Hier finden Sie eine kurze Zusammenstellung unseres „TopQM-Infos-Service“ zum kostenfreien Download der wichtigsten Aspekte zum SLC Safe Launch Concept.


03.07.2014

TopQM-Systems unterstützt 1. Möbelhaus Deutschlands bei der Einführung eines QM-Systems nach ISO 9001 und Begleitung zur Zertifizierung - Feierliche Eröffnung des Möbelhauses wohnfitz in Walldürn

Walldürn im Juni 2014 – Das Möbelhaus wohnfitz, ehemals „schäfer + fitz“, eröffnete Ende Juni in einem feierlichen Rahmen das neue Firmengebäude in Walldürn / Baden-Württemberg. Neben Firmenchef Wolfram Fitz, dem Walldürner Bürgermeister Markus Günther und Landrat Dr. Achim Brötel nahmen viele Gäste an der feierlichen Eröffnung teil. So auch das TopQM-Team. TopQM-Systems unterstützte das Möbelhaus wohnfitz als externer QM-Dienstleister bei der Einführung eines QM-Systems nach ISO 9001. Dies beinhaltete im ersten Schritt die Analyse, Beschreibung und teilweise Umstrukturierung der internen Prozesse. Im zweiten Schritt erfolgte die Erarbeitung und Implementierung eines QM-Systems nach ISO 9001 mit Hilfe des 5 Phasen Modells. Im Anschluss erfolgte die erfolgreiche Zertifizierung durch den TÜV Süd. TopQM-Systems betreut auch weiterhin das QM-System des Möbelhaus wohnfitz.
Wir freuen uns mit der Firma wohnfitz für den gelungenen Start und wünschen viel Erfolg in den neuen Räumlichkeiten in Walldürn.
 
Das TopQM-Team bei der Eröffnung Ihres Kunden Möbelhaus Wohnfitz


     

Artikel zur Eröffnung in der Rhein-Neckar-Zeitung

TopQM-Projektbeschreibung „Einführung QM-System nach ISO 9001“ bei wohnfitz

 


23.06.2014

TopQM-Systems referiert als Experte für Technische Sauberkeit in der Zestron Akademie

Lohrbach im Juni 2014 - Management von Reinheit in der Elektronikfertigung, so lautet die Überschrift des Seminares, welches vom 08.-09.10.2014 bei der Zestron Akademie in Kooperation mit OTTI (Ostbayerisches Technologie-Transfer-Institut e.V.) in Ingolstadt stattfinden wird. Neben u.a. Jörg Mahle von der Daimler AG wird auch TopQM-Systems TecSa-Spezialist Marco Dotterweich über das Thema FMEA, Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse, in der Technischen Sauberkeit referieren.

Die Anmeldung erfolgt direkt über die Zestron Akademie oder über OTTI Ostbyerisches Technologie-Transfer-Institut e.V.


12.06.2014

VDA 6.3 Prozessaudit Workshop bei großem Tier 1 in USA

Anderson/USA im April 2014 – Ein großer Automotive Tier1 mit Standort in Anderson / USA hat TopQM-Systems damit beauftragt die Qualitätsmitarbeiter und Auditoren im Bereich VDA 6.3 Prozessaudits zu schulen. Der 3-tägige Workshop  wurde von den Teilnehmern gelobt und als sehr gut bewertet: „The training was excellent. The approach was very practical in a way that will to improve performance. Great Class!”

Hier erfahren Sie mehr über das Thema VDA 6.3 Prozessaudits


11.06.2014

TopQM-Systems unterstützt Automobilzulieferer Inovan in Technischer Sauberkeit

Langzeitstudie zur Technischen Sauberkeit

Birkenfeld im Mai 2014 – Der Automobilzulieferer für Stanz- und Biegeteile Inovan GmbH & Co. KG wird seit nunmehr 4 Jahren im Thema Technische Sauberkeit von TopQM-Systems unterstützt. In dieser Langzeituntersuchung zur Technischen Sauberkeit kommt der eigens von TopQM-Systems entwickelte acht Phasen BasicCleanCheck zum Einsatz. Lean Manager Michael Niess, der für das Projekt Technische Sauberkeit im Hause Inovan verantwortlich ist, bedankt sich bei TopQM-Systems für die erfolgreiche Zusammenarbeit und hebt besonders hervor „Über die komplette Wertschöpfungskette im Hause INOVAN ist das Bewusstsein und die Sensibilität für das Thema technische Sauberkeit gestiegen. Bisher nicht einhaltbare Grenzen gegenüber dem Kunden können nun eingehalten werden. Wir werden diese positive Entwicklung weiter voran treiben.“
 
Hier erfahren Sie mehr über das Thema Technische Sauberkeit


10.06.2014

TopQM-Systems schult BMW-Mitarbeiter in Technische Sauberkeit

München im Mai 2014 – Der Automobilhersteller BMW hat TopQM-Systems damit beauftragt seine Mitarbeiter im Thema „Technische Sauberkeits-FMEA“ zu schulen. Das 2-tägige Inhouse-Seminar, bei dem Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen der Motorenfertigung teilgenommen haben, wurden mit der FMEA-Methodik in Bezug auf die Technische Sauberkeit, sowie der FMEA-Bewertungskriterien und FMEA-Analysemethoden nach VDA 19 vertraut gemacht. Das praxisnahe Training, welches auch als „Training on the Job“ direkt in der BMW Zylinderkopffertigung stattgefunden hat, unterstützte die Mitarbeiter bei der Schwachstellenanalyse und Risikobetrachtung entlang der Wertstromkette. „Sehr gutes Fachwissen. Ich finde es spitze, das man auf jeden persönlich eingeht“, so die Meinung von Teilnehmer Denis Dragicevic.


06.06.2014

TopQM-Systems führt VDA 6.3 Audits und VDA 6.2 bei Logistikdienstleister in Malaysia und Thailand durch

Bangkok im Mai 2014 - Ein großer Logistikdienstleister hat TopQM-Systems beauftragt, seine Standorte im asiatischen Raum automotive fit zu machen. Das TopQM-Expertenteam, das aus VDA-zertifizierten VDA 6.3 Auditoren besteht, hat gleich mehrere Aufgaben im Gepäck: Die VDA gerechten Prozesse nach den Richtlinien VDA 6.3 zu auditieren, die Anforderungen an das QM-System nach VDA 6.2 zu überprüfen, eine GAP-Analyse für das Management inklusive Handlungsempfehlungen zu erstellen und mittels eines VDA Workshops die Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Dienstleistungsprozessen darin fit zu machen, wie sie in ihren täglichen Abläufen Schwachstellen minimieren und die Qualität erhöhen können.


05.06.2014

AWT-CQI-9 Arbeitsgruppe tagt bei Gastgeber TopQM-Systems in Mosbach

Mosbach im Mai 2014 - Die CQI-9 Arbeitsgruppe aus der Arbeitsgemeinschaft Wärmebehandlung und Werkstofftechnik e.V. (AWT) wurde am 20.05.2014 von der Firma TopQM-Systems in Mosbach in Empfang genommen. In der nunmehr 23. Arbeitssitzung, bei der diesmal 13 Mitglieder teilgenommen haben, tauschte man sich aktiv rund um das Thema AIAG CQI-9 Standard für Wärmebehandlungsprozesse (Heat Treat System Assessment) aus. Die anwesenden Mitglieder, die aus der Automobil-, Automobilzuliefer- und der Lohnhärteindustrie stammen, diskutierten über die Weiterentwicklung der CQI-9 Kundenforderung. Zwei Mitglieder aus der Arbeitsgruppe erstellten die von der AIAG genehmigte, deutsche Fassung der CQI-9 3rd Edition. Arbeitsgruppenvorsitzender Werner Schwan lobte am Ende des Tages die gelungene Organisation und Ablauf der Tagung.
TopQM-Systems ist seit vielen Jahren Mitglied in der AWT-Arbeitsgruppe und Mitglied bei der AIAG. Wir bedanken uns bei allen teilgenommenen AWT-Mitgliedern für den konstruktiven Austausch und die gelungene Tagung.


29.04.2014

AIAG veröffentlicht weiteren CQI Standard für Kunststoff Formprozesse

TopQM-Systems bietet ab sofort Unterstützung bei der Umsetzung des neuen CQI-23 Standards

Schefflenz im April 2014 - Im März 2014 veröffentlicht die AIAG (Automotive Industry Action Group) einen weiteren CQI Standard für kunststoffverarbeitende Automobilzulieferer. Die CQI-23 steht für MSA, Molding System Assessment, und beschreibt einen Leitfaden für ein Self Assessement. Self Assessment bedeutet, dass durch eine interne Selbstbewertung ein Vergleich mit dem aktuell gültigen CQI-Standard durchgeführt wird. Die CQI-23 ist ein weiterer spezieller Prozess in der AIAG CQI-Familie CQI-9, CQI-11, CQI-12, CQI-15, CQI-17 und CQI-23.

Die AIAG ist einer der weltweit größten Automobilverbände aus den USA, mit Sitz in Michigan nähe Detroit. Die AIAG hat das Ziel die Produktionsqualität der Zulieferer auf allen Ebenen zu verbessern. Die AIAG veröffentlicht aus diesem Grund unter anderem Automobilindustrie-Standards, die als Qualitätsleitlinien in der gesamten Lieferantenkette für amerikanische OEM´s sowie Tier 1 Lieferanten ihre Gültigkeit haben.

TopQM-Systems ist seit 2007 Firmenmitglied der AIAG. Als Marktführer in Deutschland und Europa bietet TopQM-Systems seit vielen Jahren weltweit CQI-Prozessaudits, CQI-Workshops und CQI-Auditorenausbildungen rund um die AIAG-Anforderungen der Special Processes an. Ab sofort finden Sie die wichtigsten Informationen zur neuen AIAG CQI-23, Molding System Assessment, im TopQM-Systems Leistungs- und Seminarangebot.

Ausführliche Informationen zur AIAG CQI-Familie rund um die CQI-9, CQI-11, CQI-12, CQI-15, CQI-17 und CQI-23 finden Sie unter www.cqi-support.de

Hier finden Sie die Übersicht aller CQI-Standards der Special Processes

Hier finden Sie die Prozesstabellen aller CQI-Standards Special Processes

Sie haben Fragen zur neuen AIAG CQI-23 im Zusammenhang mit Ihren internen Prozessen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.


31.03.2014

Große Schulungsoffensive bei Metalloberflächenveredler

TopQM-Systems schult 63 Mitarbeiter in NADCAP, DIN EN 9100 und DIN 19011

Salzgitter im März 2014 -  Ein weltweiter Anbieter für Oberflächenlösungen hat TopQM-Systems zur Schulung ihrer Mitarbeiter beauftragt. Die Mitarbeiterriege setzte sich aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammen, vom Management über die Auditoren bis hin zum Facharbeiter.

Die achttägige Schulung fokussierte sich auf die wichtigsten Prozesse in der Luft- und Raumfahrtindustrie, wofür eine Akkreditierung nach "National Aerospace and Defense Contractors Accreditation Program ", kurz NADCAP, erforderlich ist. Um die hohe Produkt- und Dienstleistungsqualität nachweislich sicherzustellen, luftrechtliche/behördliche und kundenspezifische Forderungen zu erfüllen, die Schnittstellenprozesse zwischen den Systemintegratoren, Zulieferern und Sublieferanten zu stabilisieren, sowie die Synergien entlang der gesamten Zulieferkette optimal auszuschöpfen, wurden die Mitarbeiter nach DIN EN 9100 und NADCAP geschult. Einzelne Mitarbeiter wurden in Anlehnung an DIN EN 19011 zu internen Auditoren ausgebildet."Die guten Lösungsmöglichkeiten in den Diskussionen und die damit verbundene Gruppendynamik hat mir besonders gut gefallen", so die Meinung aus der Teilnehmerreihe.


10.03.2014

Seminarteilnehmer absolvieren erfolgreich die CQI-9 Auditorenausbildung

Mosbach im März 2014 – Am 26. und 27.02.2014 fanden sich 12 Seminarteilnehmer in dem Schulungshotel „Zum Amtsstüble“ in Mosbach/Baden zur Aus-und Weiterbildung zum AIAG CQI-9 Auditoren ein. Der TopQM-Schulungsdozent konnte die bunt gemischte Gruppe bestehend aus Geschäftsführern, Qualitätsmanagementbeauftragten, Prozessauditoren, QM-Sachbearbeiter und einem Manager aus der Elektroplanung mit umfangreichem CQI-9 Input auf die angestrebte Multiplechoice-Prüfung zum AIAG CQI-9 Auditoren bestens vorbereiten. Alle Teilnehmer bestanden erfolgreich die Prüfung und erhielten das TopQM-Systems  AIAG CQI-9 Auditor Zertifikat.

TopQM-Systems gratuliert allen Teilnehmern und wünscht Ihnen viel Erfolg beim Umsetzen in die Praxis.


06.03.2014

TopQM-Systems wird seiner Marktführerschaft gerecht

Unterstützung bei der Einführung und Sensibilisierung der CQI-8

Schefflenz im März 2014 - Die AIAG hat einen neuen CQI-8 Standard publiziert. Der CQI-8 Standard ist ein Leitfaden für eine bestimmte Auditsystematik. Die Auditsystematik verfolgt eine gewisse Überprüfungs-Systematik um eine bessere Nachhaltigkeit bei internen Prozessfestlegungen zu erzielen. Als Marktführer bei der Implementierung und Schulung von AIAG CQI-Leitfäden und als jahrelanges Mitglied der AIAG bietet auch TopQM-Systems ab sofort Unterstützung bei der Einführung und Sensibilisierung der CQI-8 an.


06.03.2014

Unabhängige Fachkompetenz in der Technischen Sauberkeit

TopQM-Systems einer der Marktführer, wenn es um unabhängige Fachkompetenz in der technischen Sauberkeit geht

Schefflenz in März 2014 - Aufgrund bereits zahlreich durchgeführter Projekte in der Automobilindustrie, konnte sich TopQM-Systems in der Automotive-Welt einen exzellenten Ruf erarbeiten. Namhafte Automobilhersteller und zahlreiche große Zulieferunternehmen zählen mittlerweile zum Stammkundenkreis von TopQM-Systems. Gerade die so wichtige „Unabhängigkeit in der gesamten Prozesskette“ weist sich für die TopQM-Kunden als sehr objektiv und positiv aus. Denn viele in der Schulungs- und Beratungsbranche, welche die Technische Sauberkeit anbieten, möchten primär ihre Analysedienstleistung, Ausrüstungs-Equipment, Partikelfallen verkaufen.

TopQM-Systems geht einen anderen, unabhängigen Weg. TopQM-Systems steht für:

  •   Unabhängigkeit
  •   Betrachtung der Gesamtprozesskette
  •   vertrauensvoller Fachexperte bei Neuserienprojekte
  •   Erfahrungen aus aktiven SCM-Projekten
  •   Weltweit Aktiv

Hier finden Sie ein TopQM-Systems Konzeptbeispiel zur Technischen Sauberkeit zum Download

 

Jetzt online anmelden zum Intensivtraining "Technische Sauberkeit"


26.02.2014

Helbig Medizintechnik Vertriebs-GmbH 2014 erfolgreich nach DIN EN ISO 13485 re-zertifiziert

Neuenstadt im Februar 2014 - Jeder kennt aus dem Fernsehen die Einsätze der Rettungsdienste. Bepackt mit ihren Rucksäcken und Beatmungsgeräten eilen sie zum Unfallort um Soforthilfe zu leisten. Nicht selten sind diese Rettungswagen mit Medizinprodukten der Firma Helbig Medizintechnik Vertriebs-GmbH Neuenstadt ausgestattet. Das familiär geführte Unternehmen ist seit über 25 Jahren ein attraktiver Arbeitgeber in der Region und stellt jedes Jahr Ausbildungsplätze bereit.

Der Spezialist für die Ausstattungen der Notfallmedizin und Ersten Hilfe deckt ein breites Produktportfolio auch im Bereich von Pflege, Praxis und Klinik ab. Das Unternehmen wurde 2011 durch die DEKRA Certifikation nach ISO 9001 und ISO 13485 zertifiziert. TopQM-Systems begleitete die Firma Helbig zur Erstzertifizierung und unterstützt seitdem mit der Durchführung von internen Prozess- und Systemaudits sowie bei der Managementbewertung. „Uns ist es wichtig, dass TopQM-Systems in regelmäßigen Abständen unabhängig vom Tagesgeschäft mit externem Augen die Fortschritte unseres QM-Systems begutachtet“, so die Meinung von Hildegard Helbig (Geschäftsführerin) und Josef Stute (Betriebsleiter).


25.02.2014

Änderung der Zertifizierungsvorgaben bei ISO TS 16949

Erinnerung: Ab dem 01.04.2014 gilt die Umsetzungsfrist bei Audits

Die IATF (International Automotive Task Force) hat im Oktober 2013 Zertifizierungsvorgaben verabschiedet, welche Auswirkungen auf die akkreditierten Zertifizierungsgesellschaften, sowie die zertifizierten Unternehmen hat. Die Auslöser der Überarbeitung sind die Einarbeitung der gesammelten Erfahrungen, die Verringerung von Interpretationsspielräumen und das Berücksichtigen von sanktionierten Interpretationen (SI´s) und der häufig gestellten Fragen (FAQ´s).

Die Fristen gelten hierfür wie folgt: Anwendung seit dem 01.10.2013, Übergangsfrist 6 Monate, Umsetzungspflicht bei den Audits 01.04.2014.

Hier haben wir Ihnen einen Auszug über die wichtigsten Änderungen zusammengestellt:

Die Bezeichnung „Verlängerte Werkbänke“ fällt weg, es werden zukünftig nur noch Standortzertifikate erteilt. Das heißt konkret, jeder Standwort wird selbstständig zertifiziert, bei der Zertifizierungsberechnung kann ein Konzernschema zu Grunde gelegt werden.

3.1. Berater dürfen bei einem Audit auch physisch nicht anwesend sein

3.2. Änderungen im Unternehmen, die das Zertifizierungsverfahren beeinflussen, müssen der Zertifizierungsgesellschaft angezeigt werden. Ist dies nicht der Fall, kann ein Verzug zu einem Vertragsbruch mit Zertifikatsverlust führen.
TopQM-Tipp! Änderungen immer bei Ihrem Auditor anzeigen und deren Auswirkung mit ihm abstimmen!

5.2. Die Auditzeit in der Produktion muss mind. ein Drittel betragen

5.2. Für die Kalkulation von Leih-/ Zeit-/ Hilfsarbeitern und Tagelöhnern muss das Unternehmen die durchschnittlichen Einsatzzeiten der letzten sechs Monate angeben.

5.6. Ein Auditzyklus von drei Jahren muss immer von einem Auditor begleitet werden.

5.7. Ein De-Zertifizierungsprozess kann von Seiten der Zertifizierungsgesellschaft eingeleitet werden, wenn im Vorfeld eines Audits folgende Daten dem Auditor nicht zur Verfügung gestellt werden:
-> interne Leistungszahlen und Trend
-> Kundenbewertungen und – leistungsdaten (ggf. von Kundenplattformen)
Sollte vor der Auditplanung nicht alle der genannten Informationen vorliegen, kann der Auditor vor Verifizierung dieser Daten zusätzliche Auditzeit berechnen.

5.11. Folgende neue Fristen wurden für das Abweichungsmanagement festgelegt, ab dem letzten Audittag:
Für das Unternehmen: 60 Kalendertage für die Umsetzung der Maßnahmen inklusive Wirksamkeitsbetrachtung des Auditors.
Für die Zertifizierungsgesellschaft: 90 Kalendertage, um den Auditierungsprozess abzuschließen.
Sollten Maßnahmen nicht vor den 90 Tagen geschlossen werden, können diese als 100% gelöst eingestuft werden. Diese Maßnahmen müssen jedoch vor Ort und vor dem nächsten regulären Audit auditiert werden, damit sie geschlossen werden können. Wird vom Auditor die Maßnahmenumsetzung zu einer Nebenabweichung als nicht wirksam eingestuft, muss dieser aus der Nebenabweichung eine Hauptabweichung und gleichzeitig eine Hauptabweichung gegen den Korrekturmaßnahmeprozess des Unternehmens dokumentieren.

5.13. Zertifikate
-> Bisher geführte Remotelokationen müssen ein neues Zertifikat erhalten
-> Das Firmenlogo darf nicht mehr auf das Zertifikat gedruckt werden
-> Die Frist der Zertifikatsumstellung ist der 01.04.2015
TopQM-Tipp! Bei dem nächsten Audit sollten Sie gleich die Zertifikate bei Ihrer Zertifizierungsgesellschaft neu beantragen, falls einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft!

Hier finden Sie die Änderung der Zertifizierungsvorgaben bei ISO TS 16949 als Download

Sie haben Fragen rund um die Änderungen der Zertifizierungsvorgaben der ISO TS 16949 ?
Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf unter info@topqm.de oder unter +49 6293 9289 888. Wir beraten Sie gern!

Sie möchten Ihr Wissen rund um die ISO TS 16949 auffrischen? Dann besuchen Sie eines unserer offenen Seminare zum Thema „Refresher ISO TS 16949 2009“. Informationen zu dieser Schulung finden Sie hier.

 

 


24.02.2014

Erhalten Sie eine Übersicht über die "wichtigsten" AIAG CQI-Standards

Nachfolgende Übersicht soll Ihnen dabei helfen einen aktuellen Überblick über “die wichtigsten” AIAG-CQI Standards zu erhalten, welche TopQM-Systems als Inhousetrainings, offene Seminare, Basisschulungen, Auditorenausbildungen und die Durchführung von Prozessaudits anbietet.


CQI-7 ISO/TS 16949 Implementation Guide
(Einführung und Zertifizierung nach ISO TS 16949)
CQI-8 Layered Process Audit Guideline
(Leitfaden zur Einführung einer spezifischen Auditsystematik)
CQI-9 Heat Treat Assessment
(Bewertung von Wärmebehandlungssystemen)
CQI-11 Plating System Assessment
(Bewertung von Systemen für galvanische Oberflächenbehandlung)
CQI-12 Coating System Assessment
(Bewertung von Oberflächenbeschichtungssystemen)
CQI-14 Consumer Centric Warrant Process
(Gewährleistungsmanagement für den Endverbraucher)
CQI-15 Welding System Assessment
(Bewertung von Schweißprozesse)
CQI-17 Soldering System Assessment
(Bewertung von Lötprozesse)
CQI-19 Sub-Tier Supplier Management Process Guideline
(Mindestanforderungen für Unterlieferanten für QMS/Risikoanalysen/SC-Merkmale)
CQI-20  Effective Problem Solving Practitioner Guide
(Problemlösung in der Praxis)
CQI-21  Effective Problem Solving Leader Guide
(Problemlösung im Fehlermanagement)
CQI-22 Cost of Poor Quality Guide
(Fehler- und Reklamationskosten)

Hier finden Sie die AIAG CQI-Standards als pdf zum Download.

Sie haben Fragen zu unserem weltweiten CQI-Leistungsspektrum? Informieren Sie sich ausführlich unter www.cqi-support.de oder setzen Sie sich mit uns unter info@topqm.de in Verbindung.

Jetzt anmelden zum offenen Seminar zum "TopQM AIAG CQI-x Auditor"


24.02.2014

Neu in Form gebracht - Walldürer Fertigungsschmiede erreicht Zertifizierung nach Automotive-Norm

Walldürn im Februar 2014 - Die Firma Concad GmbH nimmt seinen Ursprung als reines Konstruktionsbüro vor genau 18 Jahren. Das Büro entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit von einer reinen Ideenschmiede zum mittelständigen Fertigungsbetrieb mit bis dato über 100 Mitarbeitern, Tendenz steigend. Längst hat sich Concad in der Automobilindustrie einen Namen gemacht, entwickeln und fertigen sie doch seit vielen Jahren erfolgreich Prototypen für die größten Automobilhersteller Deutschlands. Für die Geschäftsführer Klaus Schwab, Stefan Breunig, Hans-Joachim Beisswinger, Martin Fertig und Zvonko Petricevic ist seit langem klar: Der große Erfolg am Markt ist vor allem der hohen Qualität und der Präzision zu verdanken, mit der am Standort Walldürn gefertigt wird. Apropos Qualität, die wird ganz großgeschrieben. Seit 2004 wird Concad  von einem externen Dienstleister, der Firma TopQM-Systems GmbH & Co.KG im Qualitätsmanagement aktiv betreut. Vor knapp zehn Jahren wurde damit begonnen  die internen Prozessabläufe mit einem zertifizierten Qualitätsmanagementsystem nach DIN ISO 9001 in Form zu bringen. Dadurch erhält der Betrieb eine Klarheit über die Kundenanforderungen und Qualitätsstandards seiner Produkte. Seitdem die Anfragen zu Klein-, und Kleinstserienproduktionen aus der Automobilindustrie stetig steigen, hat sich das Unternehmen neben Herrn Leiß, der als Qualitätsmanagementbeauftragter bei Concad fungiert, für den Ausbau des QM-Systems entschieden. Mit viel Engagement aus der  jungen Riege um Stefan Beisswinger und Florian Geiger konnte die Zertifizierung nach der Automotive-Norm ISO TS 16949 erreicht werden. Diese Norm regelt noch spezifischer, wie sich mit der Verbesserung der System- und Prozessqualität  die Kundenzufriedenheit  erhöhen und letztendlich Fehler und Risikoquellen in der gesamten Lieferantenkette erkennen und beseitigen läßt. Die Fahnen bei Concad sind auch in stürmischen Zeiten auf Qualität gehisst.


28.01.2014

Die große Revision der DIN EN ISO 9001 schreitet voran

Die internationale Organisation für Normung (ISO) arbeitet an der Revision von DIN EN ISO 9001. Seit einiger Zeit liegt ein erster Entwurf zur neuen ISO 9001:2015 vor. Tendenziell werden circa 40% der bestehenden Norm ergänzt oder verändert werden, somit handelt es sich um eine „große“ Revision. Die Veröffentlichung wird für September 2015 erwartet. Für Unternehmen wird es eine dreijährige Übergangsphase geben, um das Managementsystem an die neue Norm anzupassen.

Was wird sich ändern?

Die erste öffentlich zugängliche Version ist seit Juni 2013 als ISO/ CD 9001:2013 verfügbar und sieht eine neue Gliederung mit zehn Abschnitten vor, gegenwärtig sind es acht. Diese neue Struktur soll möglichst bei allen neuen Normen verwendet werden und damit auch die Kombination mehrerer Normen in einem Managementsystem erleichtern (Integriertes Managementsystem - IMS)

Diese zehn Abschnitte sind wie folgt:
1. Anwendungsbereich
2. Normative Verweisungen
3. Begriffe und Definitionen: Verweis auf die allgemeinen, in der Anlage SL dargestellten Begriffe, sowie jedwede spezifischen Begriffe für die Norm.
4. Kontext der Organisation: Verstehen der internen und externen Angelegenheiten, der Anforderungen und Erwartungen relevanter interessierter Parteien, des Managementsystems und seines Anwendungsbereiches.
5. Führung: Verantwortung und Verpflichtung der obersten Leitung, Politik, organisatorische Funktionen, Verantwortungen und Befugnisse.
6. Planung: Maßnahmen zur Erkennung von Risiken und Chancen, relevante Ziele der Norm und Pläne zu deren Erreichung.
7. Unterstützung: Ressourcen, die für die entsprechende Norm benötigt werden, Kompetenz, Bewusstsein, Kommunikation und dokumentierte Information.
8. Betrieb: Betriebliche Planung und Lenkung.
9. Leistungsbewertung: Überwachung, Messung, Analyse und Bewertung, internes Audit und Managementbewertung.
10. Verbesserung: Nichtkonformität, Korrekturmaßnahmen und ständige Verbesserung.


Inhaltlich wird sich der prozessorientierte Ansatz verstärken. Dem Prozessmanagement wird ein eigenes Kapitel in der neuen Norm gewidmet. Der Fokus verschiebt sich vom bisherigen Erkennen von Prozessen hin zum konkreten Managen dieser Prozesse.
Das Risikomanagement wird eine große Rolle spielen, denn es bietet den Unternehmen Chancen, die es zu nutzen gilt. Es zieht sich durch fast alle Kapitel der Norm, von der Unternehmensplanung über Prozesse bis hin zu internen Audits und Lieferantenmanagement.
Um dem Anwender eine höhere Flexibilität zu ermöglichen, wird die Definition von bestimmten Begriffen wie z.B. „Aufzeichnungen“ oder „Dokumente“ in  einen  generischer Begriff „dokumentierte Information“ geändert. Die Aufgaben der Unternehmensführung werden erweitert und die Vorbildfunktion stärker betont.

Als nächsten Schritt plant das Komitee die weitere Konsoldierung des Entwurfs, sodass ein  erster offizieller Entwurf der internationalen Norm (DIS) in der ersten Jahreshälfte 2014 zur Verfügung stehen könnte. Der endgültige Entwurf soll dann Ende 2014 vorgestellt werden. Der Plan ist, dass die Norm in revidierter Form als ISO 9001:2015 erscheint.

Wir von TopQM-Systems empfehlen Ihnen mit konkreten Vorbereitungen und Maßnahmen in Ihrem Unternehmen noch abzuwarten. Wir halten Sie auf dem Laufenden und beraten Sie gern.

Jetzt online anmelden zur offenen ISO 9001 Grundschulung


24.01.2014

Neue Veröffentlichung der CQI-9 3rd. Edition als Errata Sheet zum Downloaden

Schefflenz im Februar 2014 - Die AIAG (Automotive Industry Action Group) hat eine Berichtigung des derzeit bestehenden AIAG CQI-9 3rd. Edition Standards veröffentlicht. Diesen finden Sie in Form eines Errata Sheets hier>>

Jetzt online anmelden zum Seminar "TopQM-Systems AIAG CQI-9 Auditor 3rd. Edition 2011"


14.01.2014

TopQM-Systems baut internationale Präsenz weiter aus

Ab April 2014 Bezug neuer Büros in Peking/China

Peking im Januar 2014 - Das neugegründete Joint Venture von TopQM-Systems unterstützt Automobilhersteller und Automobilzulieferer speziell im asiatischen Raum für die Bereiche Produktions, Projekt, Lieferanten,- und Qualitätsmanagement. Ziel ist es, die hohen deutschen Qualitätsstandards in der gesamten globalen Lieferantenkette nachhaltig zu sichern. In dem neu erbauten, modern futuristischen 200m hohen Bürokomplex namens Wangjing Soho, welches von der bekannten Architektin Zaha Hadid entworfen wurde, wird TopQM-Systems ab April 2014 neue Büros beziehen. Informationen über den neu erbauten Bürokomplex Wangjing Soho finden Sie hier


01.01.2014

TopQM-Systems mit neuem Internetauftritt

Schefflenz im Januar 2014 - Es ist soweit, pünktlich zum Jahresbeginn präsentiert sich TopQM-Systems mit einem neuen, modernen Internetauftritt. Die Homepage www.topqm.de und www.cqi-support.de wurden mit Unterstützung von der Firma Quellwerke auf den aktuellen Internetstandard gebracht. Die Seiten wurden mit einem Responsive Webdesign realisiert, sodass die Ausspielung auf dem Smartphone, Tablet oder Desktop benutzerfreundlich dargestellt wird. Ab Februar 2014 wird es möglich sein, sich für die Schulungen online anzumelden. Weitere Features sind in der Planung.